JUSO Kanton Luzern beschliesst Parolen und wählt neuen Vorstand

Am 24. Januar 2019 hat die JUSO Kanton Luzern einen ausserordentlichen Parteitag abgehalten. Dabei wurden der Vorstand und das Präsidium neu gewählt. Ausserdem fassten die anwesenden Mitglieder die Abstimmungsparolen für den 9. Februar.

Aus persönlichen Beweggründen sind Sandra Huwiler und Dennis Bucher nach einem Jahr aus dem Vorstand der Kantonalen JUSO zurückgetreten. Livia Meyer trat nach mehr als zwei Jahren im Gremium ebenfalls von ihrem Amt zurück.

Die JUSO Kanton Luzern dankt herzlich für den grossen Einsatz und wünscht den Dreien für ihr weiteres Engagement alles Gute.

Wiedergewählt in den Vorstand wurden Severin Stalder und Jonas Ineichen. Neu und einstimmig wurden Stephanie Behrens, Skandar Khan und Rebecca Theiler in den Vorstand gewählt.

Der 19-jährige Student Jonas Ineichen wurde als Präsident der JUSO Kanton Luzern wiedergewählt. “Trotz grüner Welle und einzelnen vergangenen Erfolgen, sind wir noch weit von einem Kanton Luzern entfernt, der die Menschen ins Zentrum der Politik stellt und ein solidarisches Miteinander als wichtiges Ziel fokussiert.” Er wolle sich mit einer weiteren Legislatur als Präsident für einen Wandel im Kanton engagieren, so Jonas Ineichen. Für das Amt des Vize-Präsidenten wurde neu Severin Stalder gewählt.

Im Anschluss an die Vorstandswahlen beschlossen die Mitglieder der JUSO Kanton Luzern einstimmig die Ja-Parolen zur Volksinitiative für mehr bezahlbare Wohnungen und zur Erweiterung der Anti-Rassismus-Strafnorm.

Die JUSO Kanton Luzern freut sich auf ein weiteres spannendes Jahr, indem sie sich als aktive Jungpartei weiterhin für einen solidarischen und gerechten Kanton Luzern einsetzen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.